Senatorin will Hygiene-Smileys für Supermärkte

Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher will es nicht beim Kontrollsiegel für Restaurants belassen und nun auch die Lebensmittelbetriebe einbeziehen. Das neue Smiley-Verbraucherportal soll weiter die schwarzen Schafe melden, aber keine Ekelfotos mehr zeigen.

Noch sind die „Smileys“ in Berliner Restaurants und Imbissen als Kennzeichnung für den Hygiene-Status nicht eingeführt, da überlegt Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Linke) schon, das System auszuweiten. „Wenn wir die Lebensmittelsicherheit verbessern wollen, müssen wir natürlich auch die Lebensmittelbetriebe mit einbeziehen, die nicht Gaststätten sind“, sagte Lompscher. Zunächst wolle der Senat hierfür auf eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Kennzeichnung bei den betroffenen Supermärkten, Bäckern oder Fleischern setzen. Die Möglichkeit, hierfür eine verbindliche Rechtsgrundlage zu schaffen, werde aber erörtert, sagte die Senatorin.

 

mehr

Links

Hotel Betriebsfeuerwehr


Besucher auf unserer Seite